Grundschule Dahlhausen

Pädagogisches Konzept

Seit über 20 Jahren gibt es an der Grundschule Dahlhausen ein Betreuungsangebot. Daraus entwickelte sich die Offene Ganztagsgrundschule (OGS). Die Trägerschaft der Schulbetreuung hat die Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Mitte (AWO) übernommen.

Unser Betreuungsteam arbeitet nach dem Leitbild der AWO. Die darin formulierten Werte der Solidarität, der Toleranz, der Freiheit, der Gleichheit und der Gerechtigkeit sind Grundlage unseres pädagogischen Handelns.

Für die Umsetzung dieser Werte in die Praxis ist eine akzeptierende und wertschätzende Haltung, die dem Kind ermöglicht, sich individuell zu entwickeln, eine Grundvoraussetzung. Wir bemühen uns, auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen und sie in ihrem Entwicklungsprozess zu unterstützen. Durch unser Vorbild versuchen wir, den Kindern Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme und gegenseitiges Verständnis zu vermitteln, damit sich ein harmonisches Miteinander entfalten kann.

Mitbestimmung der Kinder

Partizipation als gelebte Demokratie nimmt in der Schulbetreuung einen hohen Stellenwert ein.

Für die Kinder ergeben sich nicht nur im täglichen Alltag Mitbestimmungsmöglichkeiten, sie entwickeln auch in eigenen Kinderkonferenzen Regeln des Zusammenlebens oder bearbeiten aktuelle Probleme.

Die Kinderkonferenz findet monatlich statt. Sie wird über die Infowand angekündigt. Jedes Kind kann Vorschläge für die Konferenz im Briefkasten der Kinder ablegen. Während jeder Konferenz wird ein Protokoll erstellt, das jeder einsehen kann.

Freispielzeit ist auch Lernzeit

Die Zeit für ausgedehntes, ungestörtes Freispiel ist uns besonders wichtig, da sie der individuellen Entfaltung dient. Die Kinder bestimmen ihre Tätigkeit, ihre Spielpartner, den Ort und die Zeitspanne selbst, dies stärkt sie in ihrer Selbstständigkeit und ihrem Sozialverhalten.

Die Kinder zeigen sich in dieser Zeit meist sehr klar und unverfälscht, das gibt den MitarbeiterInnen der Betreuung eine gute Gelegenheit zu Beobachtungen. Diese dienen anschließend als Grundlagen für Besprechungen im Team und für Elterngespräche.

Elternarbeit

Eine tragende Säule unserer pädagogischen Arbeit ist die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern zum Wohl des Kindes und seiner Erziehung und Bildung. Wir pflegen ein vertrauensvolles Verhältnis und stellen unsere Arbeit offen und transparent dar. Der regelmäßige Austausch mit den Eltern ist uns dabei sehr wichtig. Die OGS-Leiterin und jede pädagogische Mitarbeiterin steht den Eltern in der Regel für kleinere Absprachen gern zur Verfügung. Neben Telefonaten und Elternbriefen werden für intensivere Gespräche, die nicht „zwischen Tür und Angel“ gehören, zeitnah Termine vereinbart.

Am jährliche stattfindenden „Schulspiel“ und am „Tag der offenen Tür“ informiert die pädagogische Leitung der OGS die Eltern der Lernanfänger über den Offenen Ganztag.

Einmal im Jahr findet ein Elterninformationsabend statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen