Grundschule Dahlhausen

Sprache

Sprache - unser Konzept

Deutschunterricht findet in jedem Unterricht statt. Das Fach Deutsch unterscheidet folgende Bereiche:

-          Sprechen und Zuhören

-          Schreiben, einschließlich Rechtschreiben

-          Lesen – mit Texten und Medien umgehen

-          Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

In allen Bereichen werden Mitteilungen, Informationen, Arbeitsaufträge weitergegeben bzw. aus Texten entnommen. Darauf müssen Kinder reagieren und entsprechend handeln. So machen die Kinder neben den Grundfähigkeiten Lesen und Schreiben täglich Erfahrungen mit Wortschatzerweiterung, Ausdrucksmöglichkeiten, Sinnentnahme und Einsicht in die Notwendigkeit von rechtschriftlich und grammatikalisch gesicherter Sprache.Dementsprechende Übungen stehen deshalb im Zusammenhang mit den Themen des Unterrichts.Die unterschiedlichen sprachlichen Fähigkeiten der Kinder werden durch ein differenziertes Übungsangebot individuell gefördert, damit möglichst alle Kinder die geforderten Grundfähigkeiten erwerben und darüber hinaus erweitern können.

Sprechen

Der größte Anteil des Sprachhandelns liegt im Mündlichen. Dabei bringen die Kinder nicht nur ihre erworbenen Sprachmöglichkeiten, sondern auch ihre Erfahrungen und Sichtweisen mit.Die Entwicklung einer Gesprächskultur, in der die Kinder lernen, Probleme zu klären, Entscheidungen zu treffen und mit anderen zusammenzuarbeiten, ist die didaktische Leitidee.Deshalb muss beim schulischen Lernen hier angesetzt werden. Das Sprechen wird in allen Jahrgängen intensiv gepflegt.

Deutsch: 1. und 2. Schuljahr

Entsprechend den Richtlinien und Lehrplänen des Landes NRW für das Fach Deutsch erfüllen wir die verbindlichen Anforderungen in folgender Art und Weise:

Sprechen und Zuhören. In Gesprächsrunden, die in allen Fächern stattfinden, erhält jedes Kind zu den aktuellen Themenbereichen die Gelegenheit, sich entsprechend seinem Lernniveau zu äußern. Gleichzeitig lernt es, auch anderen zuzuhören.

Schreiben, einschließlich Rechtschreiben. Schon sehr früh bieten wir vielfältige Schreibanlässe zum Verschriftlichen einfacher lauttreuer Wörter und kurzer Sätze mit Hilfe von Anlauttabellen. Schriftliches Sprachhandeln wird fortgesetzt durch das Aufschreiben eigener Erlebnisse/ Kenntnisse aus dem kindlichen Erfahrungsbereich und das Schreiben eigener Texte nach Vorgaben. Zum anderen wird durch das Sammeln themenbezogener Wörter vor allem im Werkstattunterricht/ Sachunterricht eine Wortschatzerweiterung angebahnt. Der Bereich Rechtschreiben wird ab dem 2.Schuljahr u.a. durch Übungen im eingeführten Lehrwerk „Pusteblume“ bearbeitet.

Lesen – mit Texten und Medien umgehen. Die Forderungen der Richtlinien werden u.a. durch den Einsatz von Lesekarteien erfüllt, aber auch durch altersgemäße Kinderbücher und Texte zum aktuellen Klassenthema. Es stehen auch Computer-Lernprogramme zur Verfügung.

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen. Beim Vorstellen ihrer eigenen Texte oder gelesenen Bücher erhalten die Kinder die Gelegenheit, sich reflektierend mit Sprache auseinanderzusetzen und Erfahrungen auszutauschen. Die Arbeit mit Grundwortschatz und Lernwörtern ermöglicht den reflektierenden Umgang mit Sprache.

Unsere Schulanfänger erlernen zuerst die Buchstaben der Druckschrift und später die Vereinfachte Ausgangsschrift als verbundene Schrift.

Im Bereich Sprache arbeiten unsere Schüler ab dem 2.Schuljahr mit dem Lehrwerk „Pusteblume“.

Deutsch: 3. und 4. Schuljahr

Die Arbeit des 1. und 2.Schuljahres wird in Klasse 3 und 4 fortgesetzt und erweitert:

Sprechen und Zuhören. Die Kinder lernen, sich an gemeinsam entwickelte Gesprächsregeln zu halten. Sie bringen Gesprächsbeiträge wie eigene Ideen und Meinungen ein, lernen ihre eigene Meinung zu begründen und greifen die Beiträge anderer auf.

Schreiben. Ab dem 3.Schuljahr finden die Schüler allmählich zu einem persönlichen Schriftbild. Neben dem freien Schreiben werden den Kindern unterschiedliche Textarten bewusst gemacht. Die Kinder müssen auch lernen, nach gezielten Vorgaben zu schreiben. Sie müssen ihre Sprache und die Schreibabsicht dem Adressaten anpassen. Rechtschreibfehler beeinflussen nicht die Aufsatzzensur. In der Auseinandersetzung mit gesprochener und geschriebener Sprache lernen die Schüler zunehmend, orthographische Regeln zu berücksichtigen und anzuwenden. DieRechtschreibkompetenz wird regelmäßig überprüft, die Rechtschreibzensur entwickelt sich aus den gesamten Rechtschreibleistungen im Unterricht.

Lesen – mit Texten und Medien umgehen

Das Lesen spielt nicht nur im Fach Deutsch eine große Rolle, sondern ist auch fächerübergreifend von großer Bedeutung. Die Schüler müssen in jedem

Unterrichtsfach in der Lage sein, Arbeitsaufträge selbständig zu erlesen und sich Informationen zu erschließen.Das Lesen ist zudem Voraussetzung für den kompetenten Umgang mit Medien. Die Kinder können sich zunehmend mit dem Textinhalt auseinandersetzen, da das Erlesen immer weniger Mühe bereitet. Das Lesen wird also einerseits als Informationsaufnahme (Lesen von Informationstexten und Arbeitsaufträgen) und damit als Beitrag zur Selbständigkeit verstanden, andererseits sollen durch das Lesen Freude und Fantasie gestärkt werden. Einen Beitrag dazu leistet das Lesen von Klassenlektüren und die Bereitstellung von themenbezogenen Bücherkisten. Die schuleigene Bücherei bietet freitags eine Vielzahl von Büchern zur Ausleihe an. Darüber hinaus nutzen einige Klassen das Internetprogramm „Antolin“, das die Lesemotivation der Kinder steigert sowie ihre Lesekompetenz erweitert. Durch das Vorhandensein internetfähiger Schülerarbeitsplätze können auch Angebote zur Lesekompetenzerweiterung aus dem Internet genutzt werden.

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen. Unsere Kinder entwickeln im 3. und 4.Schuljahr Sprachbewusstheit und gewinnen Einsicht in die Strukturen der gesprochenen und geschriebenen Sprache. Sie gehen mit Sprache experimentell, spielerisch und konkret um und lernen dabei grammatikalische Regelungen kennen und wenden sie an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen